Category Archives: culinary bits and pieces

Abendessen / dinner

Abendessen, von den Kindern gesammelt. So lob’ ich mir das! /Dinner, gathered by the kids. That’s how I like it!    

Posted in culinary bits and pieces, the hobbit, the little one | Tagged , , , , , | Leave a comment

ein bisschen Welt in unserem Haus / a bit of the world in our house

(English version follows below) Das Tolle an Besuch ist ja, dass man sich immer ein Stückchen Welt in sein Zuhause holt. So ganz ohne weit weg fahren zu müssen. So war es auch letzte Woche, und weil der Besuch sogar … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, firsts | Tagged , , , , , | Leave a comment

Freude am Mittag / lunchtime delight

(English version follows below) Heute fuhr die Tochter mal spontan mit dem Laufrad in den Kindergarten. Und weil das Wetter so schön war und man nach vielen frühlingshaften Tagen mal wieder das Gefühl von richtigem Sommer hatte (so mit Temperaturen … Continue reading

Posted in Children, culinary bits and pieces, the hobbit, the little one | Tagged , , , , , , | 1 Comment

lernresistent / resistant to learning

(English version follows below) Ich kenne da jemanden, der mag für sein Leben gerne Trockenpflaumen. Vor ein paar Jahren hatte ich mal eine 500g Packung Trockenpflaumen für’s Kochen gekauft. Die hat diese Person komplett an einem Abend aufgefuttert. Und es in … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, Family | Tagged , , | 5 Comments

und man kriegt es doch…/ it does exists…

(English version follows below) ….nämlich ordentliches Brot in der Schweiz. Es mag stereotypisch deutsch sein, aber wir sind mit unserem Brot ja etwas eigen. Egal ob Schweden, Schottland oder Schweiz – ich sehne mich immer ein bisschen nach ordentlichem Schwarzbrot. … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, Switzerland | Tagged , , , , , | Leave a comment

Mumin unterm Sternenhimmel / Moomin walking under stars

Meine kreative Minute gestern in der Küche! Und hat das Kind die Mango aufgegessen? Nein. Natürlich nicht! My creative outburst yesterday in the kitchen! And did the little one eat her mango? No. Of course not.

Posted in culinary bits and pieces | Tagged , , , | Leave a comment

wie in guten alten Zeiten / like in good old times

Heute Vormittag eben mal mit dem Fahrradanhänger zwei Dörfer weiter gefahren um beim Bauern Kühen beim Fressen zuzuschauen, Hühner anzugucken und selbstgemachten Fruchtjoghurt und Rohmilch zu kaufen. Und das in einem Hofladen, der, wie bei so vielen Bauernhöfen in der … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, Switzerland | Tagged , , , , | Leave a comment

Life is a party…

(English version follows below) Seit drei Tagen sind wir gefühlt nur am Party machen. Angefangen hat es am Freitag mit der Geburtstagsfeier unseres Freundes. Da es ein runder Geburtstag war und eigentlich auch noch ein Abschiedsfest werden sollte (was sich … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, Family, Switzerland | Tagged , , , , | Leave a comment

erste Male / firsts

Erstes Mal letzte Woche: eigene Erbsen geerntet, geschält und eingefroren! Wir sind dann mal für ein langes Wochenende weg…Hochzeit und Hauptstadtbesuch…und melden uns wieder nächste Woche! Bis dann! *********************************************************************** First time last week: harvesting, peeling and freezing our own peas! … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, firsts | Tagged , , , | Leave a comment

vorbereitet / prepared

(English version follows below) Es wäre ja auch ein Wunder gewesen, wenn der Kleine mit der Hand-Mund-Fuß-Krankheit verschont geblieben wäre. Nun denn… Angesichts der doch etwas anstrengenden Situation (im Internet steht dauernd etwas von “eher mildem Verlauf”…wir scheinen da eine … Continue reading

Posted in culinary bits and pieces, Family, the little one | Tagged , , , , , , | Leave a comment