kurzes Auftanken / quick refill

(English verison follows below)

Es sind eigentlich so viele Beiträge bei mir gedanklich in der Warteschleife, aber jetzt muss hier doch nach den letzten Querelen noch ein kurzer Moment festgehalten werden (eine Mischung sozusagen aus this moment und erste Male, nur ohne Foto):

Man stelle sich bitte folgende Situation vor: Karsten und ich nach Einschlafen der Kinder bei einem ruhigen Abend in der Pizzeria (die Oma macht’s möglich), mit leckerem Essen und einem Gläschen Wein. Und beim nach Hause gehen dann: tiefblauer Abendhimmel mit fast vollem Mond und vielen Sternen, angeleuchtete Kirche, spiegelnder Mond im See, Frühlingstemperaturen und dazu eine singende Nachtigall. Eine Nachtigall! Die Welt ist schön, liebe Leute!

*************************************************************************************

In my mind, there are many blog posts waiting to written, but after the troublesome last week, there needs to be a quick note about yesterday evening as well (a mixture of this moment and firsts, so to say, just without picture):

Imagine Karsten and myself at the local pizzeria (with my mother as babysitter at home), with good food and a glass of wine. And then, on our way back: dark blue evening sky with an almost full moon and lots of stars, an illuminated church, the moon reflecting in the lake, spring temperatures and all underlined by a singing nightingale. A nightingale! The world is beautiful, folks!

About erdhummel

Familial entropy - that's an insight into our current life which has been fundamentally changed last summer when our daughter was born. Having studied in Cottbus, Germany, and worked/studied in Edinburgh, Scotland, we momentarily live in a small town in Switzerland where Karsten is trying to save the environment and Freddie is trying to save our sanity. Since there is not much time for elaborate, long emails while doing that, we thought a blog might be a good option to smuggle ourselves into the lifes of our friends.
This entry was posted in Allgemein, Frühling and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to kurzes Auftanken / quick refill

  1. Jakob Kleine says:

    Hallo Kiki,
    Wieder einmal möchte ich Dir sagen, wie gerne ich Deine Beiträge lese. Du hast eine tolle und natürliche Art zu schreiben.
    Jetzt wohnt ihr endlich bei uns in der Nähe und man schafft es doch nicht, sich mal gegenseitig zu besuchen. Vielleicht wird es mal irgendwann etwas. Ich wünsche Eurer Kleinen Gute Besserung und alles Gute für Euch. Bald sehen wir und hoffentlich mal.
    Liebe Grüße
    Jakob und Familie

    • erdhummel says:

      Hallo Jakob, vielen Dank für das Kompliment – ich wusste gar nicht, dass du hier regelmäßig mitliest 🙂 (Ich freu mich da sehr drüber!). Also wir planen ja, Mitte Mai die Großfamilie zu einer Kuchenschlacht in unseren Garten zu laden, nähere Informationen folgen in den nächsten Tagen per Telefon oder Email!! Ansonsten sind wir ab Mai dann mobiler und peilen auch mal ein Wochenende in Schausende und Flensburg an!! Liebe Grüße an die ganze Bande!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s